FC Suebia Rottweil - SV Irslingen 0:3 (0:2)

Johannes Digeser - Marcel Schwarz (Thorsten Willi), Raphael Seeburger, Jonas Weber, David Ettwein - Felix Schneider, Andy Graf, Michael Merkt (Magnus Link), Philipp Ettwein (Benjamin Schwarz) - Stefan Schatz, Julian Link

Tore: 0:1 Julian Link (25.), 0:2 Philipp Ettwein (39. FE), 0:3 Stefan Schatz (52.)

Beim ersten Spiel nach der Winterpause, musste der SV Irslingen beim FC Suebia Rottweil antreten.Die Partie begann schwungvoll und die Hausherren versuchten früh Druck aufzubauen. Irslingen kam schwer ins Spiel und musste in der 16. Minute eine Schrecksekunde hinnehmen. David Ettwein verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung und der Gegner kam zu seiner ersten Schussmöglichkeit. Der Ball ging zum Glück nur an das Lattenkreuz und konnte kurze Zeit später geklärt werden. In der 25. Minute erzielte Julian Link mit einem sehenswerten Distanzschuss das 0:1. In der 39. Minute wurde Stefan Schatz im 16er gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Philipp Ettwein zum 0:2. So ging es in die Pause.

In der 52. Minute kam nun auch Stefan Schatz zu seinem Tor und erhöhte auf 0:3. Auch in Folge kam der SVI zu weiteren guten Möglichkeiten. Nutze diese aber nicht. So endete die Partie mit 0:3. Irslingen stand sicher in der Defensive und nutze drei der vielen, zahlreichen Chancen. Insgesamt ein gelungener Auftritt nach der Winterpause.

SV Horgen - SV Irslingen 2:2 (1:1)

Johannes Digeser - Manuel Digeser, Raphael Seeburger, Patrick Wiedemann, Marcel Schwarz - Ralf Stöhr, Andy Graf, Jannik Digeser, David Ettwein - Stefan Schatz, Julian Link

Tore: 1:0 Marcel Schmid (7.), 1:1 Andy Graf (9.), 2:1 Tobias Merkle (68.), 2:2 Stefan Schatz (73.)

Der SV Irslingen musste zum letzten Spiel vor der Winterpause zum SV Horgen. Irslingen begann stark und Julian Link traf bereits in der 4. Minute den Pfosten. Doch es war der SV Horgen, der nach einem Eckball zum 1:0 traf. In der 9. Minute legte Stefan Schatz für Andy Graf auf, der zum 1:1 ausglich. Irslingen erhöhte noch mal den Druck auf das Horgener Tor, die mit Mann und Maus verteidigten und immer wieder sehr glücklich klärten.

Auch in der zweiten Hälfte war Irslingen die bessere Mannschaft. Julian Link traf in der 53. Minute wiederum nur Aluminium. In der 68. Minute kam Horgen mit der ersten richtigen Torchance der zweiten Hälfte zum 2:1. Stefan Schatz konnte in der 73. Minute wieder den Ausgleich herstellen. Auch in der Schlussphase hatte Irslingen gleich mehrere gute Torchancen, die alle nicht genutzt wurden. Schatz traf in der 80. Minute noch mal den Pfosten. Kurz danach ging ein Klärungsversuch der Hausherren auch an den Pfosten und es wurde klar, dass der Fussballgott nicht auf der Seite des SVI war. Kurz vor Ende kam der SV Horgen zu zwei dicken Chancen, die auch den Siegtreffer hätten bedeuten können. Die Partie endete 2:2. Irslingen vergab ärgerlicherweise Chancen für zwei Spiele, darunter viermal Aluminium und hatte wirklich Pech. Horgen ging cleverer mit seinen Chancen um und holte sich einen Punkt.

SV Irslingen - SV Herrenzimmern 3:1 (1:1)

Johannes Digeser - Marcel Schwarz (Michael Merkt), Patrick Wiedemann, Raphael Seeburger, David Ettwein - Ralf Stöhr, Andy Graf, Philipp Ettwein, Felix Schneider - Stefan Schatz (Simon Bihler), Julian Link

Tore: 0:1 Michael von Au (20.), 1:1 und 2:1 Julian Link (45.+1 und 61.), 3:1 Stefan Schatz (73.)

Zum ersten Spiel der Rückrunde traf der SV Irslingen zum Heimspiel auf den SV Herrenzimmern. Irslingen begann gut und kam auch gleich zu mehreren Chancen. Doch es war der SV Herrenzimmern, der in der 20. Minute in Führung ging. Irslingen stand sehr hoch und lud die Gäste förmlich zum Kontern ein. Zweimal musste Johannes Digeser  im 1 gegen 1 Duell ran und hielt beide guten Möglichkeiten. Mit dem Halbzeitpfiff kam Julian Link, nach einem Abpraller zum 1:1 Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit nahm der SVI die Partie in die Hand und war klar spielbestimmend. In der 61. Minute traf Julian Link zum 2:1. In der 73. Minute machte Stefan Schatz mit seinem 20. Saisontreffer das 3:1. Irslingen schaukelte mit mehreren Wechsel das 3:1 über die Zeit. Auf Grund der ersten Halbzeit war für die Gäste mehr drin. In der zweiten Hälfte war Irslingen die bessere Mannschaft.

SV Irslingen - SV Waldmössingen 1:0 (1:0)

Johannes Digeser - Marcel Schwarz, Patrick Wiedemann, David Ettwein - Michael Merkt (Daniel Ulmer), Raphael Seeburger - Ralf Stöhr, Andy Graf, Philipp Ettwein - Stefan Schatz, Julian Link (Felix Schneider)

Tor: 1:0 Stefan Schatz (21.)

Am letzten Heimspiel der Hinrunde traf der SV Irslingen auf den SV Waldmössingen.

Der Beginn der Partie war etwas chaotisch. Auf beiden Seiten war kein richtiger Spielfluss zu erkennen. Irslingen kam in der 21. Minute durch seinen ersten vernünftigen Angriff zum 1:0. David Ettwein spielte den langen Ball auf Stefan Schatz, der den herauslaufenden Torwart umspielte und zur Führung traf. In Folge der Partie war immer wieder der Unparteiische im Blickpunkt, der wohl nicht seien besten Tag hatte und das Spiel mit sehr fragwürdigen Entscheidungen zum Nachteil der Irslinger entschied. So kam auch ein umstrittener Elfmeter der Gäste in der 45. Minute zu Stande. Johannes Digeser hielt den Foulelfmeter und die Führung der Hausherren.

In der zweiten Halbzeit agierten beide Mannschaften zu harmlos nach Vorne. Torchancen waren Mangelware. Zumindest der Schiedsrichter blieb seiner Linie treu, zum großen Unmut der Irslinger. Gegen Ende warf Waldmössingen noch mal alles nach vorne. Der SVI stand tief und hatte Probleme aus der eigenen Hälfte zu kommen.

Am Ende reichte es zum 1:0 Heimsieg, den man wohl unter Arbeitssieg verbuchen kann.